Nachhaltigkeit in Architektur und Städtebau 

Eine Schule für Banenga

Der Verein “Génération Tiers Monde eV”, von Studenten und Absolventen der Fachhochschule Konstanz gegründet, möchte eine Berufsschule in Kamerun einrichten und als deutsch-kamerunische Kooperation dauerhaft unterstützen. Hierzu ein bauliches und inhaltliches Konzept zu entwickeln, das neben der reinen Hilfe vor Ort globale Probleme nicht ausklammert, sondern Lösungen aufzeigt die beides verbinden, ist Ziel dieser Diplomarbeit.

Um auch eine Basis zu schaffen, auf die in der Berufsausbildung aufgebaut werden kann, wird vorgeschlagen auf demselben Campus zusätzlich eine Grundschule anzubieten. Die beiden Schulen sollten nur soweit getrennt sein, wie es für ein störungsfreies Lernen nötig ist.

Neben den Lehrplänen, die ein besonderes Augenmerk auf Prinzipien der Nachhaltigkeit legen und der Anwendung einfacher und ökologischer Verfahren beim Bau der Gebäude, kann eine solche Schule aber auch in vielen anderen Bereichen positiv Einfluß auf ihr Umfeld haben, Gemeinschaft fördern und Entwicklung anstoßen.

Download der Pläne und Präsentation als PDF