Umnutzung der  'Junkers'  Motorentestwerke in Strassburg 

In einem alten Motorentestwerk der Rüstungsschmiede 'Junkers' entsteht eine internationale Musikwerkstatt.
Wo vor gut 60 Jahren die Motoren der deutschen 'StuKas' ihrem letzten Testlauf vor dem Kriegseinsatz unterzogen wurden, kommen heute Musiker und Gäste aus aller Welt zusammen um gemeinsam Musik zu geniessen.

Die ehemaligen Testkammern werden zu Konzertsälen, Tonstudios, einer Diskothek, einer PianoBar und Workshop Räumen umgenutzt.
Da das gesamte Gebäude unter Denkmalschutz steht, sind alle bleibenden Veränderungen so klein wie möglich gehalten. Eind der größten Änderungen ist sicher die Tatsache, dass das Gebäude nun auf einem freien und öffentlich zugänglichen Platz steht. Dieser enthält keine Bäume, Leuchten und ähnliches und kann deshalb variabel z.B. für Open Air Veranstaltungen genutzt werden.

Als neues Zentrum der ehemals ungerichteten Struktur dient der Bar und Lounge Bereich, der sich über mehrere Niveaus erstreckt und an eine grosse Dachterrasse anschließt.
Hier kommen Musiker und Zuhörer sich auf ungezwungene Art und über alle musikalischen Grenzen hinweg näher.

in Zusammenarbeit mit Nils Jansen   |   Download der kompl. Pläne als PDF [3.6 mb]